FDP.Die Liberalen
Zollikon

Agenda 22 für Zollikon

Die Agenda 22 für Zollikon beschreibt Akzente, die wir in der Amtsdauer bis 2022 setzen wollen – Transparenz schafft Vertrauen.

  • Nachhaltige und sorgfältige Siedlungsentwicklung – Rund 96% der überbaubaren Gemeindefläche ist bereits genutzt. Zollikon kann nur mit Verdichtung wachsen. Sinnvoll ist eine Verdichtung entlang grosser Verkehrsachsen und im Zentrum. Die Wohnquartiere sollen durchgrünt, verkehrsberuhigt und familienfreundlich bleiben. Das soll bei der Revision der Bau- und Zonenordnung berücksichtigt werden.
  • Robuste Gemeindefinanzen – Zollikon gehört zu den steuerkräftigsten Gemeinden im Kanton und weist trotzdem eine Nettoschuld aus. Unser langfristiges Ziel ist keine Nettoschuld, keine Nettozinsbelastung und 100% Eigenfinanzierung der Investitionen. Auf dem Weg dorthin soll Zollikon eine steuergünstige Gemeinde bleiben.
  • Vom Gesundheitscluster Lengg profitieren – Direkt an unserer Gemeindegrenze entsteht im Gesundheitsbereich ein Kompetenzzentrum mit 9'000 Arbeitsplätzen und jährlich 50'0000 erwarteten Patienten. Das bietet Chancen für Zolliker Gewerbebetriebe und Dienstleister, bringt aber auch mehr Verkehr. Zollikon muss bei der Lenkung des Individualverkehrs mitentscheiden und von der besseren ÖV-Erschliessung profitieren können.
  • Finanzierbare Perspektive für das Fohrbach – Die Gemeindeversammlung hat 2017 einen Kredit von 0.4 Mio. Franken für Vorabklärungen bewilligt. Bis 2022 soll ein ausführungsreifes Projekt mit realistischem Finanzierungsplan vorliegen. Die Anlage Fohrbach soll als beliebtes Zentrum für Breitensport, Gesundheit und Erholung für private Nutzer und Schulsport attraktiv bleiben.
  • Bürgernahe und zeitgemässe Verwaltung – Standarddienstleistungen der Zolliker Verwaltung dank Digitalisierung unabhängig von Ort und Zeit nutzen zu können, soll die Regel werden. Auch das Stimmenzählen an der Gemeindeversammlung soll davon profitieren. Der Datenschutz muss dabei immer an erster Stelle stehen.
  • Altersbetreuung und Jugendarbeit – Die Leistungen der Gemeinde in der Alterspflege und in der ausserschulischen Betreuung sind in den letzten Jahren stark ausgebaut worden. Kirchen und Vereine bieten ein vielfältiges Ergänzungsangebot. Freiwilligenarbeit soll gezielt unterstützt und mit dem Angebot der Gemeinde abgestimmt werden.
Agenda 22 für Zollikon